Pflegeempfehlung

Waschen: Echte Seide ist ein edler und empfindlicher Stoff und bedarf einer speziellen Reinigung. Seidenstoff ist nicht waschmaschinenfest und sollte auch nicht mit rauen Stoffen zusammengewaschen werden. Handwäsche ist für Seidentextilien am besten geeignet, da sie das Material schont. Gehen Sie dabei wie folgt vor: Legen Sie das Kleidungsstück in eine Schale mit kaltem Wasser. Verwenden Sie nun ein spezielles Seiden Waschmittel oder eine milde Seife zum vorsichtigen Waschen. (Wenn es sich um Seidentücher oder kleine Seidentextilien handelt, könnte auch Shampoo verwenden werden.) Gefärbte Seiden-Kleiderstücke waschen Sie ebenfalls in kaltem Wasser. Jedoch nicht aktiv, sondern bewegen Sie diese nur vorsichtig hin und her.

Trocknen: Auch nach dem Waschen sollte die Seide vorsichtig behandelt werden. Seide sollte keinesfalls in der Sonne getrocknet werden, da sie durch intensive UV-Strahlen leicht ihren Glanz verliert und brüchig wird. Ebenso ist Seide nicht trocknerfest und sollte auch nicht ausgewunden werden. Für die richtige Trocknung wird Seide kurz in ein Handtuch gerollt und anschließend im Liegen trocknen gelassen werden. Möchten Sie das Kleidungsstück nach dem Waschen bügeln, sollte es noch leicht feucht sein.

Bügeln: Kleiderstücke aus Seide sind in ihrer Pflege etwas anspruchsvoller, da sie nicht sehr faltenresistent sind. Glätten und Bügeln sind notwendig, falls sie nach dem Waschen leicht zerknittert sind. Sprühen Sie zuerst etwas Wasser auf die zu 70% getrockneten Kleiderstücke und warten Sie 3-5 Minuten bis zum Bügeln. Bügeln Sie mit maximaler Temperatur von 150 Grad Celsius. Beim Bügeln legen Sie am besten ein etwas feuchtes Tuch über die Seidentextilien, um das Material zu schonen.

Aufbewahrung: Leichte und dünne Kleiderstücke aus Seide wie z.B. Lingerie, Hemden und Blusen, Hosen, Pyjamas, etc. sollten erst nach dem Waschen und Bügeln aufbewahrt werden. Nicht waschbare Kleidungsstücke wie dicke Winterjacken, Hanfu und Cheongsam bedürfen vor der Aufbewahrung einer chemischen Reinigung und Glättung. Dadurch wird verhindert, dass die Fasern abstumpfen oder Schaden nehmen. Die Aufbewahrungsbox sollte sauber und abgedichtet sein und vor Staub, Feuchtigkeit und Sonneneinstrahlung schützen.

Print Friendly, PDF & Email